· 

PERSONAL BRANDING: Warum ein professioneller Markenauftritt nicht nur für Unternehmen wichtig ist, sondern auch für Personen?

Wenn wir an Marken denken, kommen uns automatisch Gedanken zu großen Marken wie z.B. Coca-Cola, Persil oder Benetton. Marken, die in die Geschichte eingegangen sind, die einfach jedem bekannt sind, die Emotionen wecken und in die vertraut wird. Jeder hat ein Bild vor Augen bei dem Gedanken an die genannten Marken. Ganz egal ob das die leuchtenden Trucks sind, die zu jeder Weihnachtszeit unsere Bildschirme am Fernseher durchqueren wie bei Coca-Cola, oder schockierende Großflächen Plakate, die zum Nachdenken animieren wie es Benetton sich traut. Hinter den einzelnen Marken steckt eine Strategie und ein Plan wie sie wahrgenommen werden wollen. 

Bildquelle: Auszug aus dem Buch von Paul Arden "Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst."

Bildquelle: Auszug aus dem Buch von Paul Arden "Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst."

So bekannt wie Persil

Victoria Beckham sagte einmal, sie wolle so berühmt werden wie Persil. Hat sie es geschafft? Ich denke jeder in unserem Umfeld kennt Victoria Beckham und jeder kennt Persil. Ich würde sagen, sie hat es geschafft. Jeder und alles kann zur Marken werden. Ganz egal ob Unternehmen, Produkt oder Persönlichkeit. Auch wir als Person können zur Marke werden. Heut zu Tage ist das noch viel wichtiger, da unsere Dienstleistungen und Angebote immer ähnlicher werden, und wir es kaum noch schaffen uns von der Konkurrenz abzugrenzen und zu unterscheiden. Was ist unser USP? Unser Alleinstellungsmerkmal? Sind das neben unseren Produkten und Dienstleistungen (die es zum Teil ja inzwischen wirklich, wie Sand am Meer gibt) nicht wir als Mensch mit unserer Persönlichkeit und das was uns ausmacht?

 

Ich will nur mal darauf aufmerksam machen – und das soll gar nicht wertend sein, sondern wirklich nur einmal vor Augen führen, wie austauschbar doch unsere Dienstleistungen und Angebote sind: Denkt mal an die ganzen Coaches und Mentoren die sich in den letzten Jahren etabliert und entwickelt haben. Coaches für Instagram, Coaches für Dankbarkeit, Coaches für Mindset-Arbeit und und und… Woher soll man bei dieser Masse noch wissen zu wem man geht und wer der richtige Coach für einen ist? Wir entscheiden danach, wer uns am ehesten liegt. Die Person mit der wir uns am meisten identifizieren können… Und wie lernen wir diese Person kennen und erfahre wer zu uns passt?

Die Lösung: PERSONAL BRANDING

Auszug Social Media Auftritt INKA BURGARD DESIGN

Genau hier kommt die Markenentwicklung für Solo-Selbstständige ins Spiel – das Personal Branding. 

 

Die häufigsten Vertriebsplattformen für Solo-Selbstständige sind heut zu Tage die sozialen Medien. Ganz speziell hier ist das Vermarken der eigenen Persönlichkeit ein großer Trend geworden und kaum noch wegzudenken. Dabei geht es hier nicht um Influencer, sondern viel mehr um selbstständige Unternehmer*innen die sich persönlich mit anderen Menschen verbinden, Vertrauen aufbauen wollen und überzeugen müssen. 

Werde auch du zur Marke

Zeige Dich deiner Zielgruppe so, wie Du von ihr wahrgenommen werden willst. Überlege Dir dabei welche Werte dir besonders wichtig sind, was deine Botschaft ist und wie du diese mit deinem Auftreten und deiner Kommunikation sichtbar machen willst. Wichtig dabei ist, dass Du keine Show abziehst und versuchst jemand zu sein, der Du eigentlich gar nicht bist. Der Plan wird auf Dauer nämlich nicht aufgehen. Dafür müsstest du dich ständig verbiegen und dürftest nicht mehr „Du“ sein. Daher ist es besonders wichtig, dass Du dich authentisch zeigst. Also auch die Werte transportierst die dir tatsächlich wichtig sind. Werte können sich im Laufe der Zeit und der Jahre verändern. Das ist völlig in Ordnung und normal, denn auch dein Business wird sich mit den Jahren verändern. Versuche daher nicht an etwas festzuhalten was vielleicht schon der Vergangenheit gehört, sondern zeige dich im hier und jetzt, authentisch und ehrlich. Damit hast du die besten Voraussetzungen für einen gelungenen Markenauftritt als Person. 

 

Du fragst dich sicherlich, wie Du es schaffst dich, deine Werte und deine Botschaft auch an deine Zielgruppe zu transportieren. Dein persönliches Markenbild wird unterstrichen durch dein Personal Branding, das ganz speziell für dich, dein Angebot, deine Botschaft und deine Werte kreiert wird. Aber wie kreiert man einen eigenen Markenauftritt?

Elemente für einen guten Markenauftritt

Entwickle deinen authentischen Markenstil

Durch Farben, Schriften, Formen und einer bestimmten Bildsprache schaffst du es, dich individuell und besonders deiner Zielgruppe zu präsentieren. Dabei ist wichtig, dass z.B. deine Farbwahl auch aus psychologischen Aspekten zu Dir und deinen Werten passt. Deine Lieblingsfarbe reicht nicht, denn sie muss auch deiner Zielgruppe gefallen und zu deinen Werten passen. Schließich sollen diese unterbewusst an deine Wunschkunden transportiert werden und somit Vertrauen aufbauen und Sympathie auslösen. 

 

Bei der Schriftwahl ist es besonders wichtig, dass sie deine Branche erkennen lässt um dich auch von Anfang an zuordnen zu können. Das Gefühl von Klarheit und Wissen an was man ist, löst wiederum Vertrauen und Professionalität aus. Achte darauf, dass die Schriften gut lesbar sind, und unterscheide zwischen Deko-Schriften und der Schrift für Fließtext – sprich für längere Texte, die zum Lesen animieren sollen. Denn nichts schlimmeres, als ein Text der nicht zu Ende gelesen wird, weil es den Betrachter zu sehr anstrengt die Buchstaben zu entziffern. 

 

Unterstrichen wird das Ganze noch durch eine individuelle Bildsprache. Du kennst sicherlich das Sprichwort „Bilder sagen mehr als tausend Worte“. Das kann ich so nur unterschreiben. Nichts spricht einen schneller an als Bilder. Bilder lösen schon beim ersten Betrachten unterbewusste Emotionen und Erinnerungen in einem aus. 

 

Schaffst Du es, mit deinem Gesamtauftritt (Farben, Schriften, Bildern) nicht nur die gewollten Assoziationen und Emotionen auszulösen, sondern auch noch einen Wiedererkennungswert zu dir und deiner Marke zu schaffen, wird dein Markenauftritt ein echtes Erlebnis, das in den Köpfen deiner Zielgruppe bleibt. 

 

Jetzt heißt es, kontinuierlich deinen entwickelten Markenstil zu halten, denn nur durch Wiederholung und dem immer gleichen Auftreten, schaffst du es, dich in den Köpfen deiner Zielgruppe zu verankern und in Erinnerung zu bleiben. 

 

Du willst wissen, wie du das Ganze noch verstärkt bekommst?

Das Sahnehäubchen für deinen Markenauftritt: Dein individuelles Logo

Die Logo-Entwicklung für deine Marke ist tatsächlich das Sahnehäubchen und die Meisterklasse eines Markenauftrittes. Es ist ein weiteres Wiedererkennungsmerkmal deiner Marke und sollte deine Werte und deine Botschaft vereinen und somit auch die Wertigkeit deiner Dienstleistung und deines Angebotes steigern. Denn Selbstständige und Solopreneure die augenscheinlich als Unternehmen auftreten – und dazu gehört der Markenauftritt mit Logo – werden schneller als professionell und vertrauenswürdig eingestuft. Durch ein Logo wertest du also deinen Markenauftritt noch zusätzlich auf und bleibst noch stärken im Gedächtnis deiner (potenziellen) Kunden.

Logoentwicklungen von INKA BURGARD DESIGN

Starte jetzt mit deinem Personal Branding

Jetzt weißt du, warum es auch als Peron so wichtig ist, als Marke aufzutreten. Du weißt nicht, wo du am besten anfangen sollst und woher du auch wissen sollst, was die passenden Farben, Schriften etc. für dich und deine Werte sind? Oder willst Dich sogar mit deinem eigenen individuellen Logo von der Masse abheben? Dafür bin ich da und stehe dir bei der Entwicklung deines Personal Brandings tatkräftig zur Seite. Schreibe mir jetzt eine E-Mail an mail@inkaburgard.de – ich freue mich auf dich! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0